O2 Prepaid: Neue Tarife ab 1.3.2017 ohne Loop: Mehr Leistung und 4-Wochen-Abrechnung

o2 Prepaid Aus o2 Loop wird wieder o2 Prepaid − ab dem 1.3.2017 starten neue Prepaid-Tarife des Netzbetreibers. Wobei sie im Grunde die alten sind, denn eigentlich wird nur das Datenvolumen (LTE) erhöht. Bzw. an das Wettbewerbsniveau angepasst, vor allem beim o2 Prepaid Smart (vgl. mit CallYa Smartphone Special von Vodafone). Nach wie vor ist die Prepaid-Karte als sogenannte Freikarte für 0 € mit einem Basis-Tarif von 9 Cent pro Minute bzw. SMS und einer Tages-Flat für 99 Cent erhältlich. Von dieser kann auch in die höherwertigen Smartphone-Tarife gewechselt werden. Anders als bei Vodafone beträgt die maximale LTE-Geschwindigkeit bei o2 Prepaid 21,6 Mbit/s. − während in den Laufzeitverträgen von o2 Free ja LTE Max mit bis zu 225 Mbit/s. greift. Schade: Die Datenautomatik ist geblieben. Und bei der künftigen Abrechnung bedient man sich des »Vier-Wochen-Tricks«.

O2 Prepaid-Tarife ab 1. März 2017 mit mehr LTE - aber auch effektiv teurer

Zu den o2 Prepaid-Tarifen (ab 1.3.2017 neu) Leinen los und auf zum Angebot (nur noch wenige Stunden ...)

Neue O2 Prepaid-Tarife ab 1.3.2017

Frohe Kunde aus dem o2-Blog. Zum 1.3.2017 startet Netzbetreiber Telefónica neue o2-Prepaid-Tarife. Anscheinend hat es sich »ausgeloopt« − denn der bisherige Prepaid-Zusatz (o2 Loop) taucht in den kommenden Tarif-Varianten nicht mehr auf.

Was offensichtlich neu ist: Das Datenvolumen wird EU-weit neu geregelt, künftig ist mehr Datenvolumen zum gleichen Preis vorhanden.

Sind die o2 Prepaid-Tarife ab 1.3.2017 wirklich attraktiver?

Sind die o2 Prepaid-Tarife ab 1.3.2017 wirklich attraktiver?

O2 Prepaid: 4-Wochen-Abrechnung, aber mehr Datenvolumen

Wirklich? Denn von einer monatlichen Abrechnung switcht o2 auf einen 4-Wochen-Rhythmus um. Bleibst du als Kunde somit ein Jahr am Ball (52 Wochen), zahlst du im Grunde 13 Monate statt wie zuletzt 12 Monate bei monatlicher Abrechnung.

Diesen »Prepaid-Trick« wendet Vodafone schon seit Jahren an, kürzlich kam auch die Telekom für Magenta Mobil Start dazu. Nun wird es auch bei o2 diese Neuerung geben, die eine verkappte Verteuerung ist. Schade ist außerdem, dass man am Prinzip der Datenautomatik festhält.

o2 Prepaid-Allnet-Flat für 19,99 € (28 Tage) mit 1,5GB LTE

  • Beim o2 Prepaid Smart zahlst du 9,99 € (pro 28 Tage) und bekommst dafür dann 200 Frei-Einheiten in alle Netze nebst 1GB LTE (Vorsicht: Datenautomatik, maximal 3x 2 € für je 100 MB extra) − zuvor waren es 750 MB.
  • Den o2 Prepaid All-in, eine Prepaid-Allnet-Flat mit Telefon- und SMS-Flat mit 1,5GB LTE (Datenautomatik, max. 3x 3 € für je 250 MB extra), buchst du für 19,99 €.
o2 Prepaid-Tarife 2017

Diese neuen o2 Prepaid-Tarife 2017 sind ab dem 1.3.2017 gültig – künftig wird in 28 Tagen abgerechnet (4-Wochen-Prinzip)

Neue o2 Prepaid Data Packs ab 1.4.2017

Außerdem stehen ab dem 1.4.2017 zum neuen Quartal Data-Packs zum dauerhaften Aufbuchen zur Verfügung − die natürlich dank EU-Roaming-Verordnung auch im EU-Ausland zum Einsatz kommen können:

  • Data Pack S: 150 MB für 2,99 Euro
  • Data Pack M: 500 MB für 5,99 Euro
  • Data Pack L: 1 GB für 9,99 Euro
  • Data Pack XL: 2 GB für 19,99 Euro

Solltest du außerdem auf das Prepaid-Prinzip verzichten wollen (und per Bankeinzug nachladen lassen), verspricht man dir einmalig einen Bonus:

»Wer sich ab 1. März für die Aufladung über SEPA-Lastschrift entscheidet, erhält zudem für die erste Aufladung (ab 10 Euro) 100 MB geschenkt.«

Im Grunde kein guter Rat, denn man wählt ja Prepaid bewusst, um eine Kostenkontrolle zu haben.

Wie ist deine Meinung zu den neuen o2 Prepaid-Tarifen?